www.sepa-umstieg.de > Über SEPA > Was ist SEPA? >  SEPA außerhalb Deutschlands

Was ist SEPA?

SEPA außerhalb Deutschlands

Das SEPA-Verfahren dient der Vereinfachung des Europäischen Zahlungsverkehrs. Durch die in den Teilnehmerländern einheitlichen IBANs können grenzüberschreitende Überweisungen sowie Lastschriften schneller und unkomplizierter als bisher durchgeführt werden.


Allerdings hat sich herausgestellt, dass die Anforderungen an den Aufbau der XML-Dateien, die für Überweisungen und Lastschriften verwendet werden, in den einzelnen Ländern und sogar bei den einzelnen Banken variieren.


Dies stellt die Softwareanbieter vor große Herausforderungen, da abhängig vom Standort des Auftraggeberkontos verschiedene XML-Dateien erzeugt werden müssen, um das SEPA Verfahren nutzen zu können.

Sollten Sie ein nichtdeutsches Konto für Überweisungen und Lastschriften nutzen, muss eine Anpassung im Aufbau der SEPA-Dateien vorgenommen werden.

Für Österreich und die Schweiz hat SEWOBE diese Anpassungen bereits umgesetzt. Für Konten aus anderen Ländern können nach Rücksprache mit SEWOBE ebenfalls die notwendigen Änderungen durchgeführt werden.

Weitere Informationen zu den sepafähigen Softwarelösungen der SEWOBE finden Sie hier:

Benötigen Sie weitere Informationen? vertrieb@sewobe.de